Agenda unserer Anlässe

Das Gleis1 bietet Raum für verschiedenste soziokulturelle Anlässe und arbeitet eng mit der Dorfwerkstatt DoWeGry zusammen. Wir freuen uns, dich für eine eine Lesung oder in der Werkstatt zur Reparatur des eigenen Velos willkommen zu heissen.
Die Workshops und Kurse setzen keine Kenntnisse voraus. Wo nicht anders vermerkt, findet eine Kollekte statt. Beiträge nach eigenem Ermessen und Zahlkraft.

Montag
26
August

Zeichnen am Gleis

Mit dem Skizzenbuch unterwegs (1/5)

17.00 - 20.00 Uhr

Leitung: Lotti Eschmann

Kurs 5x montags am 26. August und 2./9./16./23. September, jeweils 17.00 - 20.00 Uhr

 

Wir zeichnen im Skizzenbuch unsere nächste Umgebung. Was ist typisch Greifensee, typisch Nänikon? Was entsteht gerade neu, was wird schon bald verschwinden? Zeichnerisch reflektieren und dokumentieren wir unseren Wohnort und sammeln Skizzen - vom kleinen Ausschnitt bis zur grossen Ansicht. Mit vielen Tipps. Anschliessendes Treffen und Besprechen jeweils im Gleis1. Geeignet für Anfänger und Fortgeschrittene.

 

Kosten für den gesamten Kurs: Fr. 160 (Mitglieder Dowegry Fr. 80).
Eigenes Material mitnehmen (Skizzenbuch, Stifte, Aquarell, etc.).
A5-Skizzenhefte können für Fr. 6.- bezogen werden.
Anmelden bei kultur@gleis1.cafe, max. 8 Teilnehmende

 

Lotti Eschmann ist Grafikerin und Illustratorin. Homepage

Dienstag
27
August

Lesen am Gleis

Koni Weiss liest Pedro Lenz

Ab 20.00 Uhr

Weitere Informationen folgen

Samstag
31
August

Musik am Gleis

Konzert: Christine & Ben

Ab 20.00 Uhr

Christine Grimm und Ben Inteso je solo und gemeinsam

Die beiden Zürcher Singer-Songwriters Christine Grimm und Ben Inteso treten mit je einem Soloset und einem gemeinsamen Programm auf. Ihre Musik kreiert eine bunt gemischte Musikpalette, die von Pop bis Folk Rock reicht. Die Texte sind auf Englisch, aber ihre Musik – live mit Gitarre sowie Keyboard/Piano - findet schnell Eingang in das Gehör ihrer Zuhörer.


Während ihres Aufenthalts in Santa Barbara in Kalifornien produzierte Sängerin und Gitarristin Christine Grimm ihre CD "No Time to Be Blue" und erhielt die Rezension "Mit Leidenschaft, persönlichem Charme und Humor ist Grimm sowohl auf der Bühne als auch auf CD eine sehr unterhaltsame Person... Sie verwendet Pop, Folk, Rock und Blues als Hintergrund für ihre komplizierten und subtilen Story-Songs." Für das Konzert spielt sie Lieder, die seit ihrem Umzug in die Schweiz im Jahr 2015 entstanden sind.
Sänger und Pianist Ben Inteso schreibt im Pop-Genre mit verträumten Klangwelten und eingängigen Hooks, die an die 80er und 90er erinnern. Bevor er 2008 in die Schweiz kam, hat Ben im englischsprachigen Ausland gelebt und gelernt, pointierte und humorvolle Texte zu schreiben. Zu den Favoriten gehören "Naked Neighbor", "Music Is The Food Of Love" und "Tea Dance".

 

Eintritt frei – Kollekte.

 

Homepage Christine Grimm | Homepage Ben Intenso

Montag
2
September

Zeichnen am Gleis

Mit dem Skizzenbuch unterwegs (2/5)

17.00 - 20.00 Uhr

Leitung: Lotti Eschmann

Kurs 5x montags am 26. August und 2./9./16./23. September, jeweils 17.00 - 20.00 Uhr

 

Wir zeichnen im Skizzenbuch unsere nächste Umgebung. Was ist typisch Greifensee, typisch Nänikon? Was entsteht gerade neu, was wird schon bald verschwinden? Zeichnerisch reflektieren und dokumentieren wir unseren Wohnort und sammeln Skizzen - vom kleinen Ausschnitt bis zur grossen Ansicht. Mit vielen Tipps. Anschliessendes Treffen und Besprechen jeweils im Gleis1. Geeignet für Anfänger und Fortgeschrittene.

 

Kosten für den gesamten Kurs: Fr. 160 (Mitglieder Dowegry Fr. 80).
Eigenes Material mitnehmen (Skizzenbuch, Stifte, Aquarell, etc.).
A5-Skizzenhefte können für Fr. 6.- bezogen werden.
Anmelden bei kultur@gleis1.cafe, max. 8 Teilnehmende

 

Lotti Eschmann ist Grafikerin und Illustratorin. Homepage

Donnerstag
5
September

Jazz am Gleis

Konzert: Fanny Bieler & Ennio Hess

Ab 20.00 Uhr

Junge Talente am Piano

Ennio Hess ist 12 Jahre alt und hat bereits mit 6 Jahren begonnen Klavier zu spielen. Am liebsten spielt er Boogie-Woogie. 2016 durfte er zum 1. Mal am Jazz-am-See in Greifensee auftreten und avancierte zum Publikumsliebling. Der ist der bisher jüngste Akteur bei Swing The Spring spielt aktuell auch in einer Schülerband. Seine Vorbilder am Piano sind u.a. Dave Ruosch, Sébastien Trondlé und Chris Conz.

 

Fanny ist 17-jährig und Gymnasiastin an der Kantonsschule Zürcher Oberland. Seit dem Kindergarten spielt Sie Geige und wurde nach und nach zur Musikinstrumentensammlerin. Sie ist ein Fan der Rock`n`Roll-, Boogie- und Blues-Szene der 1930er bis 1950er-Jahre. Sie spielt auch Kontrabass. Dies bis vor kurzem noch ohne eine Unterrichtsstunde. Das Lieblingsinstrument der Autodidaktin ist aber ganz klar das Piano. Ihre ersten Boogie-Woogie Versuche wagte sie im Herbst 2014. Seit Sommer 2017 nimmt sie regelmässig Unterricht bei Chris Conz.

 

Eintritt frei – Kollekte.

Montag
9
September

Zeichnen am Gleis

Mit dem Skizzenbuch unterwegs (3/5)

17.00 - 20.00 Uhr

Leitung: Lotti Eschmann

Kurs 5x montags am 26. August und 2./9./16./23. September, jeweils 17.00 - 20.00 Uhr

 

Wir zeichnen im Skizzenbuch unsere nächste Umgebung. Was ist typisch Greifensee, typisch Nänikon? Was entsteht gerade neu, was wird schon bald verschwinden? Zeichnerisch reflektieren und dokumentieren wir unseren Wohnort und sammeln Skizzen - vom kleinen Ausschnitt bis zur grossen Ansicht. Mit vielen Tipps. Anschliessendes Treffen und Besprechen jeweils im Gleis1. Geeignet für Anfänger und Fortgeschrittene.

 

Kosten für den gesamten Kurs: Fr. 160 (Mitglieder Dowegry Fr. 80).
Eigenes Material mitnehmen (Skizzenbuch, Stifte, Aquarell, etc.).
A5-Skizzenhefte können für Fr. 6.- bezogen werden.
Anmelden bei kultur@gleis1.cafe, max. 8 Teilnehmende

 

Lotti Eschmann ist Grafikerin und Illustratorin. Homepage

Montag
16
September

Zeichnen am Gleis

Mit dem Skizzenbuch unterwegs (4/5)

17.00 - 20.00 Uhr

Leitung: Lotti Eschmann

Kurs 5x montags am 26. August und 2./9./16./23. September, jeweils 17.00 - 20.00 Uhr

 

Wir zeichnen im Skizzenbuch unsere nächste Umgebung. Was ist typisch Greifensee, typisch Nänikon? Was entsteht gerade neu, was wird schon bald verschwinden? Zeichnerisch reflektieren und dokumentieren wir unseren Wohnort und sammeln Skizzen - vom kleinen Ausschnitt bis zur grossen Ansicht. Mit vielen Tipps. Anschliessendes Treffen und Besprechen jeweils im Gleis1. Geeignet für Anfänger und Fortgeschrittene.

 

Kosten für den gesamten Kurs: Fr. 160 (Mitglieder Dowegry Fr. 80).
Eigenes Material mitnehmen (Skizzenbuch, Stifte, Aquarell, etc.).
A5-Skizzenhefte können für Fr. 6.- bezogen werden.
Anmelden bei kultur@gleis1.cafe, max. 8 Teilnehmende

 

Lotti Eschmann ist Grafikerin und Illustratorin. Homepage

Donnerstag
19
September

Musik am Gleis

Konzert: Hot Like Sushi (Swag-Pop)

Ab 20.00 Uhr

Elias, Luka und Sam aus Basel/Olten/Winterthur feierten bereits vor ihrem Musikstudium, wo sie sich kennenlernten, Erfolge und bündelten danach ihre Kräfte um ihr eigenes Ding zu machen. Funky Gitarren, verschnipselte Piano-Samples und tighte Synthbässe treffen auf Old School Hip Hop Drum Beats. Die Einflüsse ihrer Vorbildern Bruno Mars, Anderson Paak oder Prince sind allgegenwärtig. Hot like Sushi gilt als explosiver Liveact, für uns entdeckt letztes Jahr am Konkret>Festival. Mit tanzbaren Songs, Mitsing-Refrains, virtuoser Instrumental-Crazyness und immer wieder unerwarteten Showeinlagen ziehen die Boys das Publikum in ihren Bann. Dabei nehmen sie sich selbst nicht zu ernst, was sich bei ihren selbstironischen Texten oder bunten Outfits zeigt.

 

Eintritt frei – Kollekte.

 

Homepage | Facebook | Instagramm | YouTube | Spotify

 

Montag
23
September

Zeichnen am Gleis

Mit dem Skizzenbuch unterwegs (5/5)

17.00 - 20.00 Uhr

Leitung: Lotti Eschmann

Kurs 5x montags am 26. August und 2./9./16./23. September, jeweils 17.00 - 20.00 Uhr

 

Wir zeichnen im Skizzenbuch unsere nächste Umgebung. Was ist typisch Greifensee, typisch Nänikon? Was entsteht gerade neu, was wird schon bald verschwinden? Zeichnerisch reflektieren und dokumentieren wir unseren Wohnort und sammeln Skizzen - vom kleinen Ausschnitt bis zur grossen Ansicht. Mit vielen Tipps. Anschliessendes Treffen und Besprechen jeweils im Gleis1. Geeignet für Anfänger und Fortgeschrittene.

 

Kosten für den gesamten Kurs: Fr. 160 (Mitglieder Dowegry Fr. 80).
Eigenes Material mitnehmen (Skizzenbuch, Stifte, Aquarell, etc.).
A5-Skizzenhefte können für Fr. 6.- bezogen werden.
Anmelden bei kultur@gleis1.cafe, max. 8 Teilnehmende

 

Lotti Eschmann ist Grafikerin und Illustratorin. Homepage

Samstag
12
Oktober

Musik am Gleis

Konzert: Liam Maye (Duo)

Ab 20.00 Uhr

Aufgewachsen zwischen zwei verschiedenen Kulturen, fand der US-Schweizerische Liam Maye seine Inspiration für Lyrik und Komposition. Gekonnt kombiniert der erst einundzwanzigjährige Musiker Elemente aus zeitgenössischen Genres wie Pop, Neo Soul oder Spoken Word. Seine einzigartige Stimme dient hier stets als roter Faden und leitet einen behutsam durch seine intimen Klangwelten. Den Namen Liam Maye sollte man sich auf jeden Fall merken, denn der ambitionierte Musiker wird noch vor Ende des Jahres seinen Erstling veröffentlichen.

 

Eintritt frei – Kollekte.

 

Facebook | Instagramm

Samstag
16
November

Musik am Gleis

Konzert: Five Rusty Horizons

Ab 20.00 Uhr

Aus der Asche der Post-Grunge Band SOUL STRIP, welche zwischen 1998-2008 aktiv war und mit ihrem in Los Angeles produzierten Album Szenegrössen wie Alter Bridge, Stone Sour oder 3 Colours Red supporten durften, enstand 2015 die Band FIVE RUSTY HORIZONS. Die beiden Hauptprotagonisten knüpfen genau da an, wo vor über 10 Jahren einst Schluss war, dies aber in einem komplett anderen Erscheinungsbild.

 

Roh, nackt und verletzlich ist die Musik auf ein ehrliches und unverfältschtes Minimum gehalten und huldigt durch Goran Bajic‘s Stimme und Pat Wydler’s Acoustic-Gitarre den guten alten Seattle Vibes der frühen 90ern.

 

Eintritt frei – Kollekte.

 

Homepage von Five Rusty Horizons

Donnerstag
6
Februar

Jazz am Gleis

Konzert: JazzConnection

Ab 20.00 Uhr

Mit ihrem melodiösen und rhythmischen Jazz spielen und singen sich die fünf Musiker der JazzConnection in die Herzen des Publikums. Die Combo interpretiert Jazz im süd – und nordamerikanischen Stil: Bossa Nova, Swing, Blues und Rock. - Verschiedene Jazz-Legenden inspirierten die einzelnen Bandmitglieder: Sonny Rollins, John Coltrane, Dexter Gordon, Tommy Flanagan. Und das ist die JazzConnection: Brian Moore ts; Martin Rüegg ep, vocal; Mike Mijatovic dr, vocal; Phil Hero eb; Jovi Drapsin perc.

 

Eintritt frei – Kollekte.

 

Homepage Jazz Connection