Agenda unserer Anlässe

Das Gleis1 bietet Raum für verschiedenste soziokulturelle Anlässe und arbeitet eng mit der Dorfwerkstatt DoWeGry zusammen. Wir freuen uns, dich für eine eine Lesung oder in der Werkstatt zur Reparatur des eigenen Velos willkommen zu heissen.
Die Workshops und Kurse setzen keine Kenntnisse voraus. Wo nicht anders vermerkt, findet eine Kollekte statt. Beiträge nach eigenem Ermessen und Zahlkraft.

Archiv der Anlässe

Samstag
29
Februar

Musik am Gleis

GLEIS1 - GEBURTSTAGSPARTY

1 Jahr Gleis1 – Kaffee – Kultur – Werkstatt

Märlistund um 17:00 Uhr

Feiern ab 18:00 Uhr bis spät

Live Musik

Komm mit uns feiern!

 

Vor genau 1 Jahr hat das Abenteuer am Bahnhof Nänikon-Greifensee begonnen: das GLEIS1. Die beiden Familien Meisser-Meier und 17 lokale Aktionäre eröffneten am 1. März 2019 ein Café-Bistrot mit viel Kultur und einer Werkstatt. Diesen kommenden Schalttag-Samstag feiern wir in den Sonntag, 1. März hinein unseren 1. Geburtstag.

 

Hinter uns liegt ein intensives Jahr, bereits über 20 Personen arbeiteten bei uns, 567 heisse Ingwertees gingen über die Theke und wöchentlich 1-2 Anlässe wie Konzerte oder Lesungen bereicherten das Dorfleben.

 

Unser nächstes Gleis1-Abenteuerjahr beginnt an diesem Samstag. Um 17 Uhr lässt die ausgebildete Erzählerin Gerda Furrer Kinder ab 4 Jahren in eine zauberhafte Märchenwelt eintauchen. Danach sind unsere jüngsten Kunden eingeladen, an der Sirupbar aufs Gleis1 anzustossen.

 

Spätestens ab 19 Uhr ist das Café wieder Bar, so wie jeden Samstagabend. Ein paar kleinere Überraschungen sind geplant, die grösste  ist unsere Live Band. Soviel sei schon mal verraten - sie spielte letztes Jahr auf den Grossen Bühnen der Openairs in der Region, und bei uns sind sie ab 22 Uhr und um Mitternacht hautnah im kleinen Rahmen zu erleben. Es wird ein rauschendes Fest in den ersten Geburtstag hinein!

 

Es würde uns freuen, wenn auch Du dabei bist.

 

Dein Gleis1-Team

Montag
2
März

Zeichnen am Gleis

Kurs PORTRAIT ZEICHNEN

Organisiert in Zusammenarbeit mit der Dorf-Werkstatt Gryfikon (DoWeGry)

5-teilig, jeweils Montag 19-22 Uhr

Nach dem tollen Erfolg im letzten Sommer nun die Neuauflage bzw. Weiterführung dieses beliebten Portraitkurses. Mit kreativen Übungen wird weitergeübt und vertieft. Wir arbeiten am Selbstporträt und mit Modellen. Willkommen sind sowohl TeilnehmerInnen aus dem ersten Kurs als auch neue Interessierte. Keine Vorkenntnisse nötig. Max. 8 Teilnehmer.

 

Leitung Lotti Eschmann (Grafikerin, Illustratorin)

 

Kosten CHF 150.- (Mitglieder DoWeGry CHF 75.-)

 

Anmelden per Mail an kultur@gleis1.cafe

Samstag
7
März

Werken am Gleis

Repair Café in der Dorfwerkstatt@Gleis1

10 - 15 Uhr

Reparieren statt wegwerfen!

Nach dem Motto „Reparieren statt Entsorgen“ bringen Besucher defekte Gegenstände mit und reparieren sie gemeinsam mit ehrenamtlichen Reparatur-Profis. Werkzeuge können kostenlos genutzt werden. Es wird gemeinsam repariert, was repariert werden kann – unentgeltlich und in gemütlicher Atmosphäre. Die Stiftung für Konsumentenschutz (SKS) fördert die Repair Cafés: Dem Portemonnaie und der Umwelt zuliebe.

 

In der Regel können Kleinmöbel, Velos, SpielsachenBücherKleider & Textilien sowie Elektrogeräte repariert werden. In komplexeren Fällen kann auch versucht werden mit den Reparateuren einen separaten Termin zu vereinbaren.

 

Der Service ist kostenlos. Bitte Ersatzteile wenn möglich bereits mitbringen. Ansonsten können diese, wenn vorhanden, vor Ort zum Einkaufspreis gekauft oder in den nahegelegenen Baugeschäften besorgt werden.


Wir freuen uns auf eure "Patienten"! 

Montag
9
März

Zeichnen am Gleis

Kurs PORTRAIT ZEICHNEN

Organisiert in Zusammenarbeit mit der Dorf-Werkstatt Gryfikon (DoWeGry)

5-teilig, jeweils Montag 19-22 Uhr

Nach dem tollen Erfolg im letzten Sommer nun die Neuauflage bzw. Weiterführung dieses beliebten Portraitkurses. Mit kreativen Übungen wird weitergeübt und vertieft. Wir arbeiten am Selbstporträt und mit Modellen. Willkommen sind sowohl TeilnehmerInnen aus dem ersten Kurs als auch neue Interessierte. Keine Vorkenntnisse nötig. Max. 8 Teilnehmer.

 

Leitung Lotti Eschmann (Grafikerin, Illustratorin)

 

Kosten CHF 150.- (Mitglieder DoWeGry CHF 75.-)

 

Anmelden per Mail an kultur@gleis1.cafe

Montag
16
März

Zeichnen am Gleis

Kurs PORTRAIT ZEICHNEN

Organisiert in Zusammenarbeit mit der Dorf-Werkstatt Gryfikon (DoWeGry)

5-teilig, jeweils Montag 19-22 Uhr

Nach dem tollen Erfolg im letzten Sommer nun die Neuauflage bzw. Weiterführung dieses beliebten Portraitkurses. Mit kreativen Übungen wird weitergeübt und vertieft. Wir arbeiten am Selbstporträt und mit Modellen. Willkommen sind sowohl TeilnehmerInnen aus dem ersten Kurs als auch neue Interessierte. Keine Vorkenntnisse nötig. Max. 8 Teilnehmer.

 

Leitung Lotti Eschmann (Grafikerin, Illustratorin)

 

Kosten CHF 150.- (Mitglieder DoWeGry CHF 75.-)

 

Anmelden per Mail an kultur@gleis1.cafe

Donnerstag
19
März

Lesen am Gleis

Lesung Richard Reich

Richard Reich liest Landgeschichten und spricht mit Manfred Papst

19:30 Uhr

feines Essen um 18:00 Uhr

Die «Landgeschichten» des Autors Richard Reich sind Kult. Seit 2013 erscheinen sie in der Zeitschrift «Landliebe»; 2019 sind sie, trefflich illustriert von Markus Roost, auch als Buch erschienen. Sie erzählen vom beschaulichen Dorfleben, etwa im bernischen Erlenbach, wo Reich aufwuchs, bevor er nach Maur und dann nach Zürich kam, aber auch von komischen Käuzen und merkwürdigen Begeben-heiten, von Freundschaft, Liebe und Streit. Manchmal sind sie umwerfend lustig, doch sie kennen auch Trauer und Wehmut. Glänzend geschrieben sind sie alle. Bevor Richard Reich (*1961) das Literaturhaus Zürich gründete und zusammen mit Gerda Wurzenberger das Projekt «Schulhausroman» lancierte, aus dem das Schreiblabor JULL erwuchs, war er Journalist bei der NZZ. Aus dieser Zeit kennt er seinen in Nänikon und Greifensee weltberühmten Kollegen Manfred Papst, der ihm am Gleis 1 nicht nur gespannt zuhören, sondern ihn auch gehörig mit Fragen löchern wird. 

 

Auf Anmeldung feines Essen um 18:00 Uhr

 

Eintritt frei - Kollekte.

Samstag
21
März

Musik am Gleis

Konzert YAYA

artifizieller Electro-Pop

20:00 Uhr

Event-Znacht ab 19:00 Uhr

Eingehende Gitarrenriffs, tragende Synthteppiche, urbane Drumbeats und ein charismatischer Frontmann Richard zeichnen den artifiziellen Electro-Pop der vier Basler aus. Nachdem die Band im August ihr Debut Album “LOST HEAVEN” veröffentlicht hat, folgte im November die erste Single der neusten Platte.

 

Luca Schürch (Gitarre), Sanjiv Channa (Drums), Jeroen van Vulpen (Keys/Synths) und Richard Wipf (Vocals), das ist YAYA, das sind vier kluge Köpfe voller Tatendrang, bereit die Welt zu erobern.

 

Eintritt frei – Kollekte.

 

Znacht ab 19:00 Uhr

Mittwoch
25
März

Lesen am Gleis

Manfred Papst spricht über Bob Dylan

19:30 Uhr

Feines Essen um 18:00 Uhr

Seit seiner Gymnasialzeit in Davos ist Manfred Papst fasziniert von Bob Dylan. Die Texte des Singer/Songwriters, der 2016 als erster Musiker überhaupt mit dem Literatur-Nobelpreis ausgezeichnet wurde, interessieren den langjährigen NZZ-Autor ebenso wie die Musik und deren Wurzeln im Blues, Folk und Gospel. Persönlich begegnet ist Manfred Papst dem 1941 geborenen Künstler nie; er hat jedoch etliche seiner Konzerte erlebt und im Lauf der Jahrzehnte Hunderte von mehr oder weniger offiziellen Aufnahmen, Büchern und Dokumenten gesammelt. Als Hörer und Leser, vor allem aber als Kulturjournalist hat er sich immer wieder mit Bob Dylan befasst. Im Gleis 1 wird er anhand von eigenen und fremden Texten sowie von zahlreichen Tondokumenten einen kleinen Einblick in das Universum Dylan geben und besonders der Frage nachgehen, warum alle Dylan-Fans spinnen.

 

Auf Anmeldung feines Essen um 18:00 Uhr

                                                   

Eintritt frei – Kollekte

Freitag
27
März

Musik am Gleis

Konzert PHAT8

Junk Pop Jazz

20:00 Uhr

Event-Znacht ab 19:00 Uhr

Was passiert, wenn man frech Elemente aus Pop, Jazz und Funk kombiniert und in eigene Songs verpackt? Von dezent bis fett, mal einfach, mal anspruchsvoll - auf jeden Fall grooviger Sound von Phat8.

Die Wurzeln von Phat8 findet der neugierige Historiker im Juli 2012 als sich der Näniker Tom Müller (bass) und Nic Reinhardt (drums) entschlossen eine Band zu gründen. Mit Niko Zellweger war ihr Wunschgitarrist auch bald an Bord und aus den durchgeführten Castings konnten die Drei schliesslich die Stimme von Nadia Galli für sich gewinnen. Später kam der Wunsch den Sound weiter zu entwickeln und im Sommer 2014 komplettierte der Keyboarder Sven Hartwig die Band. Aus wilden Jamsessions entwickelten sich fertige Songs und mit Ihnen das Verlangen, die Bühnen zu rocken.

 

Event-Znacht ab 19:00 Uhr

 

Eintritt frei - Kollekte.

Montag
30
März

Zeichnen am Gleis

Kurs PORTRAIT ZEICHNEN

Organisiert in Zusammenarbeit mit der Dorf-Werkstatt Gryfikon (DoWeGry)

5-teilig, jeweils Montag 19-22 Uhr

Nach dem tollen Erfolg im letzten Sommer nun die Neuauflage bzw. Weiterführung dieses beliebten Portraitkurses. Mit kreativen Übungen wird weitergeübt und vertieft. Wir arbeiten am Selbstporträt und mit Modellen. Willkommen sind sowohl TeilnehmerInnen aus dem ersten Kurs als auch neue Interessierte. Keine Vorkenntnisse nötig. Max. 8 Teilnehmer.

 

Leitung Lotti Eschmann (Grafikerin, Illustratorin)

 

Kosten CHF 150.- (Mitglieder DoWeGry CHF 75.-)

 

Anmelden per Mail an kultur@gleis1.cafe

Mittwoch
1
April

Jazz am Gleis

Konzert CHRIS CONZ & Überraschungsgäste

Kein Scherz! Boogie-Woogie vom Feinsten

20:00 Uhr

Event-Znacht ab 19:00 Uhr

Nach den unvergesslichen Auftritten von Chris im letzten Jahr bei uns im Gleis1 freut es uns ausserordentlich, dass er wieder zu uns kommt. Der Ustermer ist eine internationale Boogie-Woogie Grösse und spielt auf renommierten Bühnen und an grossen Festivals. Bei uns gibt es ihn aber wieder ganz nah im familiären Rahmen zu geniessen. Und wer ihn kennt weiss, dass er immer für eine Überraschung zu haben ist. So auch an diesem Abend im Gleis 1. Wer seine Gastmusiker sein werden weiss nur er, aber ein weiterer wunderbar beschwingter Abend im Gleis 1 ist garantiert. 

 

Event-Znacht ab 19:00 Uhr

 

Eintritt frei – Kollekte.

 

www.boogiepiano.ch

Montag
6
April

Zeichnen am Gleis

Kurs PORTRAIT ZEICHNEN

Organisiert in Zusammenarbeit mit der Dorf-Werkstatt Gryfikon (DoWeGry)

5-teilig, jeweils Montag 19-22 Uhr

Nach dem tollen Erfolg im letzten Sommer nun die Neuauflage bzw. Weiterführung dieses beliebten Portraitkurses. Mit kreativen Übungen wird weitergeübt und vertieft. Wir arbeiten am Selbstporträt und mit Modellen. Willkommen sind sowohl TeilnehmerInnen aus dem ersten Kurs als auch neue Interessierte. Keine Vorkenntnisse nötig. Max. 8 Teilnehmer.

 

Leitung Lotti Eschmann (Grafikerin, Illustratorin)

 

Kosten CHF 150.- (Mitglieder DoWeGry CHF 75.-)

 

Anmelden per Mail an kultur@gleis1.cafe

Mittwoch
15
April

Ferien am Gleis

Henna-Tattoos

15:00 bis 18:30 Uhr

Bereits zum zweiten Mal gibt es die Möglichkeit sich im Gleis1 ein Henna-Tattoo machen zu lassen (oder sich gleich selbst eines zu machen). Die temporären Tattoos sind auf Pflanzenbasis und halten bei guter Pflege ein paar Tage.

Freitag
17
April

Musik am Gleis

Konzert CHEZ LIM

Acoustic Storytelling Folk

20:00 Uhr

Event-Znacht ab 19:00 Uhr

Das Zürcher Familientrio «Chez Lim» umschreibt seine Musik als «Acoustic Storytelling Folk» und genau danach hört es sich auch an. Im Geiste von Crosby, Stills, Nash & Eagles besingen die drei mehrstimmig, was uns tagtäglich beschäftigt, zu Bett bringt und kurz vor Morgengrauen den Schlaf raubt.

Geschichten von Träumen, Sehnsucht, verliebten und gebrochenen Herzen, dem Guten und Bösen zwischen Himmel und Erde...und immer wieder Familie. Direkt, roh und mitten ins Herz.

 

Eintritt frei – Kollekte.

 

Znacht ab 19:00 Uhr

 

www.chezlimband.com 

Donnerstag
30
April

Jazz am Gleis

Konzert SWINGINGPOOL

Jazz Manouche

20:00 Uhr

Event-Znacht ab 19:00 Uhr

Jazz Manouche, dessen berühmtester Vertreter Django Reinhardt ist, gilt als der erste in Europa entstandene Jazz-Stil. Dieser wird im Rahmen eines wöchentlichen Workshops, der sich - wie die daraus hervorgehenden Bands - Swinging Pool nennt, engagiert und liebevoll gepflegt. Unter der umsichtigen Leitung des Multiinstrumentalisten und Komponisten Franz Winteler trifft sich eine bunte Musikerschar, die sich aus den Bereichen klassische Musik-Folk-Jazz rekrutiert, zur vergnüglichen Arbeit.

Im Gleis 1 ist Swinging Pool als voll akustisch spielendes Quartett zu hören. Es erklingen Nummern von Django Reinhardt, weitere bekannte Stücke aus der Swing-Ära sowie Kompositionen in Manouche-Manier von Franz Winteler. Eines aber ist allen gemeinsam: die Post geht ganz schön ab.

Martin Lehmann (vio), Franz Winteler (g), Maxime Dumonal (g), Fridolin Berger (b)

 

Event-Znacht ab 19:00 Uhr

 

Eintritt frei - Kollekte.

Montag
4
Mai

Schreiben am Gleis

Biografisches Schreiben und Kurzgeschichten

Schreibwerkstatt mit Rolf Murbach

18:30 - 20:00 Uhr

In dieser Schreibwerkstatt geht es ums Experimentieren mit Sprache, Erinnerungen und kurzen Geschichten. Ziel ist nicht die perfekte Kurzgeschichte, sondern das lustvolle Schreiben, die Erfahrung mit eigenen Texten – wie Texte aus Wahrnehmungen, Impulsen und Erinnerungen entstehen. Wir schreiben zwei, drei Texte. Wer möchte, liest seine Texte vor. Die Schreibwerkstatt richtet sich an Interessierte, die Freude am Schreiben haben und mit Sprache Neues ausprobieren möchten. Keine Kenntnisse vorausgesetzt.

 

Leitung: Rolf Murbach, Journalist und Schreibcoach 

www.rolfmurbach.com

 

Kollekte - Beiträge nach eigenem Ermessen und Zahlkraft

 

Anmeldung an kultur@gleis1.cafe oder direkt im Café. 
Spontanteilnahme willkommen.

Freitag
8
Mai

Musik am Gleis

Konzert VOLL-UME

FunkRockReggaeSkaBluesPop

20:00 Uhr

Event-Znacht ab 19:00 Uhr

Man nehme - sechs Freunde,
                    - eine Tasse Funk,
                    - drei Esslöffel Rock,
                    - eine Prise Reggae,
                    - ein Päckchen Ska, 
                    - ein Pfund Blues,
                    - und eine Messerspitze Pop. 

Voluminös verquirlt mit lebensbejahenden Texten und spritzigem Auftreten und geniesse den Ohrenschmaus. Zum Wohl!

 

Marcel Brennwald (voc/git), Adrian von Ow (git/voc), Paul Wüthrich (sax), Dabora von Ow (bas/voc), Patrick Stutz (dr), Patrick Ehrensperger (tech)

 

Eintritt frei – Kollekte

 

https://www.facebook.com/VollumeBand

Donnerstag
28
Mai

Rock am Gleis

Konzert Fort Sumter

Blues, Rock

20:00 Uhr

Event-Znacht ab 19:00 Uhr

Fort Sumter spielt die interessantesten Stücke aus den experimentellen Sixties/Seventies. Mal fein und unplugged, oder aber elektrisch, rauh & laut, und immer mit Herz & Fun. Psychedelisch bis Blues- und Südstaatenrock, von Allman Brothers über Canned Heat bis Jimi Hendrix, Lynyrd Skynyrd, Molly Hatchet, Jefferson Airplane, Grateful Dead, Eric Sardinas, Bob Dylan, Janis Joplin, aber auch Chuck Berry und Creedence Clearwater.

Die drei versuchen nicht die Norm zu erfüllen, sondern diese so zurechtzubiegen, dass sie ihnen passt. Die Band hat Spass am Experiment, setzt mit Blues-Harp, Washboard und selbstgebauten Gitarren schräge Akzente. Dabei vergisst man leicht, dass die drei ihre Wurzeln nicht in den Sümpfen Floridas, sondern im Zürcher Oberland haben. Wenn es modernen Südstaaten Rock gibt, Fort Sumter arbeiten daran.

 

Eintritt frei – Kollekte.

 

Znacht ab 19:00 Uhr

 

www.fortsumter.ch