Agenda unserer Anlässe

Das Gleis1 bietet Raum für verschiedenste soziokulturelle Anlässe und arbeitet eng mit der Dorfwerkstatt DoWeGry zusammen. Wir freuen uns, dich für eine eine Lesung oder in der Werkstatt zur Reparatur des eigenen Velos willkommen zu heissen.
Die Workshops und Kurse setzen keine Kenntnisse voraus. Wo nicht anders vermerkt, findet eine Kollekte statt. Beiträge nach eigenem Ermessen und Zahlkraft.

Archiv der Anlässe

Samstag
11
Januar

Schreiben am Gleis

Biografisches Schreiben und Kurzgeschichten

10:00 - 12:30 Uhr

Leitung: Rolf Murbach

In dieser Schreibwerkstatt geht es ums Experimentieren mit Sprache, Erinnerungen und kurzen Geschichten. Ziel ist nicht die perfekte Kurzgeschichte, sondern das lustvolle Schreiben, die Erfahrung mit eigenen Texten – wie Texte aus Wahrnehmungen, Impulsen und Erinnerungen entstehen. Wir schreiben zwei, drei Texte. Wer möchte, liest seine Texte vor. Die Schreibwerkstatt richtet sich an Interessierte, die Freude am Schreiben haben und mit Sprache Neues ausprobieren möchten. Keine Kenntnisse vorausgesetzt.

 

Leitung: Rolf Murbach, Journalist und Schreibcoach

Homepage Rolf Murbach

 

Kollekte - Beiträge nach eigenem Ermessen und Zahlkraft.

Anmeldung an kultur@gleis1.cafe oder direkt im Café.

Spontanteilnahme willkommen.

Mittwoch
15
Januar

Volksmusik am Gleis

Konzert: Greifensee Quartett

Konzert ab 19:00 Uhr

Feines Essen ab 18:00 Uhr

Abwechslungsreiche volksmusikalische Europareise ab Gleis1!

Lüpfig und auch stimmungsvoll klingt das Zusammenspiel von Geige, Hackbrett, Akkordeon und Bass. Via Appenzellerland und Engadin verlässt das musikalische Programm die Schweiz, macht Zwischenhalte in Italien und Wien und wagt sich dann an melancholisch virtuose Zigeuner-Musik. Arnold Meier (Akkordeon) und Thomas Roth (Hackbrett) aus Greifensee musizieren seit einigen Jahren zusammen. Luzi Keller (Geige) und Alfred Blesi (Kontrabass) beeinflussen die musikalische Entwicklung des Quartetts seit bald zwei Jahren entscheidend. Gemeinsam interpretieren sie ein wachsendes, vielseitiges Volksmusikrepertoire.

 

Eintritt frei – Kollekte.

 

Dienstag
28
Januar

Lesen am Gleis

„Plodere und Chodere“ Tony Ettlin und Air Collage

Lesung um 20:00 Uhr

Feines Menu ab 18:00 Uhr

Wenn Tony Ettlin liest, blitzt der Schalk in seinen Augen und es ist unmöglich, sich seiner Poesie zu entziehen. Die Wurzeln seines Humors und des kernigen Dialekts sind in der "Freien Republik Schmiedgasse" in Stans, mit der er immer noch verbunden ist. Heute lebt er in Uitikon und schreibt Kurz- und Kürzestgeschichten, Gedichte im Nidwaldnerdialekt und spielt mit Sprache und Wörtern.

Mit Leichtigkeit und feinem Gespür für die zeitlosen, urmenschlichen Themen vom Werden und Vergehen verbindet er Alltägliches mit Tiefsinnigem und setzt augenzwinkernd und stilsicher eine überraschende Pointe. In seinem biografischen Buch „Blätterteig und Völkerball - eine Kindheit im Schatten des Stanserhorns“ erzählt er vom einfachen farbigen Leben in einer Bäckerei, den Pyramiden zu Ehren Winkelrieds und den Spielen auf der Gasse.

Der Schalk ertönt auch in den launischen musikalischen Geschichten von Air Collage. Marcel Roth (Akkordeon, Komposition) und Markus Tinner (Klarinette) lassen sich von volkstümlichen Weisen und von Weltmusik inspirieren. Zu dritt führen sie durch ein heiteres Kontrastprogramm für Geniesser, Lebenskünstlerinnen und Philosophen, das berührt.

 

Lesung: Eintritt frei – Kollekte.
Abendessen: Anmeldung erforderlich.

 

www.tonyettlin.ch | www.aircollage.ch

 

Literaturangaben: „Blätterteig und Völkerball - eine Kindheit im Schatten des Stanserhorns“, Limmatverlag, Zürich 2007 (mit einem Vorwort von Peter von Matt).

Donnerstag
6
Februar

Jazz am Gleis

Konzert: Jazz Connection

Ab 20:00 Uhr

Feines Essen ab 19:00 Uhr

Mit ihrem melodiösen und rhythmischen Jazz spielen und singen sich die fünf Musiker der JazzConnection in die Herzen des Publikums. Die Combo interpretiert Jazz im süd – und nordamerikanischen Stil: Bossa Nova, Swing, Blues und Rock. - Verschiedene Jazz-Legenden inspirierten die einzelnen Bandmitglieder: Sonny Rollins, John Coltrane, Dexter Gordon, Tommy Flanagan. Und das ist die JazzConnection: Brian Moore ts; Martin Rüegg ep, vocal; Mike Mijatovic dr, vocal; Phil Hero eb; Jovi Drapsin perc.

 

Eintritt frei – Kollekte.

 

Homepage Jazz Connection

Mittwoch
12
Februar

Lesen am Gleis

Lesung Peter Goetsch

Gottfried Keller – David Hess

Ab 19:30 Uhr

Feines Essen ab 18:30 Uhr

Gottfried Keller (1819 – 1890) hat die Biografie “Salomon Landolt - ein Charakterbild nach dem Leben“ von David Hess (1770 – 1843) gekannt und geschätzt. Er zitiert sie an einer Stelle sogar wörtlich in seiner Novelle “Der Landvogt von Greifensee“.

 

Die Lesung beginnt mit einem kurzen Briefwechsel Kellers mit seinem Freund Adolf Exner zur Zeit, als er die Novelle plante. 

Darauf liest Peter Goetsch abwechselnd aus beiden Werken. Dabei erhält das Publikum einen Eindruck davon, wie gründlich Gottfried Keller recherchiert hat und erhascht vielleicht einen Blick in die Werkstatt des grossen Dichters, wie er aus den Fakten des realen Salomon Landolt seine literarische Figur des Landvogts zusammenzimmert.

 

Eintritt frei – Kollekte.